Die anonymen Quickvotes gibt’s nicht mehr!

Viele von Euch waren – vorsichtig ausgedrückt – nicht ganz glücklich damit, dass auch nichtregistrierte Benutzer Bewertungen auf golocal abgeben konnten. Konnten? Ja, denn seit ein paar Tagen ist es nicht mehr möglich, anonyme Bewertungen (Gastbeiträge) ohne Registrierung abzugeben.

Außerdem haben wir bei der Überarbeitung des Bewertungssystems dafür gesorgt, dass Bewertungen im Ranking ein unterschiedliches „Gewicht“ bekommen. Bewertungen von „altgedienten“ Scouts sind jetzt wichtiger als Bewertungen von neuen Mitgliedern, die vielleicht erst 10 Bewertungen geschrieben haben. Und Bewertungen mit Text sind viel wichtiger als Bewertungen ohne Text. Ihr werdet das neue Prinzip ganz schnell erkennen, wenn Ihr Euch die Highlights, also unsere Bestenliste in Deutschland oder in Eurer Stadt, anschaut. Locations mit guten Bewertungen von erfahrenen Usern stehen nun ganz oben auf der Liste.

Es lohnt sich also jetzt noch mehr, viele hilfreiche Bewertungen zu schreiben, denn mit jeder zusätzlichen Bewertung gewinnt Dein Wort an Bedeutung und nimmt Dein Einfluss in der Community zu.

8 Gedanken zu „Die anonymen Quickvotes gibt’s nicht mehr!“

  1. Das anonyme Bewertungen abgeschafft wurden finde ich gut. Sie waren erstens nicht aussagekräftig, da nur Stichworte Verwendung fanden und zweitens meist, so hatte ich den Eindruck von den Inhabern lanciert.

    Ob es nun Sinn macht, dass die Bewertungen von Scouts stärker gewichtet werden als die von neuen Mitgliedern????
    Wichtiger fände ich, dass angezeigt wird, wer bewertet hat.

    Und das Bewertungen mit Text wichtiger sind als solche ohne, davon bin ich ohnehin ausgegangen, schön dass es jetzt berücksichtigt wird.

  2. „Bewertungen mit Text sind viel wichtiger“: Sehr gut, denn mit ein paar simplen Tricks, die ich hier nicht verrate, kann jeder User dem Server seine Identität verschleiern und so beliebig oft bewerten.

  3. Die Eingrenzung mit dem Gastkommentar finde ich gut.
    Die unterschiedliche Gewichtung der Bewertungen von altgedienten Scouts und Newcommer ist für mich nicht ganz nachvollziehbar. Ein Bewerter der in deiner Großstadt zu Hause ist wie z.B, Berlin, Hamburg, Frankfurt, Stuttgart usw. mit einem großen Einzugsgebiet hat es sicherlich viel einfacher Location in Unmengen zu finden als ein Bewerter der auf dem flachen Land zu Hause ist. Ein weiterer Grund , der dagegen spricht ist nach meinem Dafürhalten auch die gesellschaftliche und soziale Herkunft des Bewerters.Nicht jeder ist in Ausdruck und Stil gleich und tut sich demnach entsprechend schwer und könnte sich abgewertet fühlen. Ich kann auf jeden fall mit der Neuerung leben. Also ob man sich hiermit einen Gefallen tut, ich weiß es nicht? Warten wir es ab.

  4. Das finde ich völlig in Ordnung, ein bißchen Mühe sollte man sich schon geben und die Bewertung so gestalten, daß die Leser wirklich etwas damit anfangen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.